ÜBER UNS

Der Neue Kammerchor Berlin wurde im Oktober 2016 von Adrian Emans gegründet und hat sich in kurzer Zeit zu einem der renommiertesten semiprofessionellen Kammerchöre der Stadt entwickelt. Der Chor setzt sich aus jungen ausgebildeten Sänger:innen mit langjähriger Chorerfahrung zusammen. Das Ensemble erarbeitet in wöchentlichen Proben und auf regelmäßigen Chorfahrten anspruchsvolle a-cappella und zum Teil chorsinfonische Literatur. 

Das Repertoire umfasst Werke von der Renaissance bis zur klassischen Moderne. Regelmäßig präsentiert der Chor Uraufführungen junger Komponist:innen. Der Neue Kammerchor Berlin hat zwei CDs veröffentlicht und kann auf Konzertreisen nach Südafrika, Tschechien, Polen, Luxemburg und Italien zurückblicken. 

Auszeichnungen


Das Ensemble hat sehr erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teil.

Beim Berliner Chortreff im Juni 2022 nahm der Neue Kammerchor Berlin "mit hervorragendem Erfolg" am Wettbewerb in der Kategorie A.1 (Gemischte Kammerchöre) teil und erhielt eine Weiterleitung zum Deutschen Chorwettbewerb 2023 in Hannover. Außerdem gewann der Chor einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Chorwerkes eines polnischen Komponisten.

Auf dem Deutschen Chorfest im Mai 2022 in Leipzig gewann der Chor sowohl in der Kategorie „Zeitgenössische Chormusik“ als auch in der Kategorie „Romantik weltlich“ den ersten Preis sowie einen Sonderpreis als „Chor mit besonders herausragenden Leistungen“, der mit einer dreitägigen CD-Produktion durch das Label Rondeau Production dotiert ist.

Beim „Claudio Monteverdi International Choral Festival and Competition“ im Oktober 2019 in Venedig (Italien) gewann das Ensemble die ersten Plätze in den Kategorien „Musica Sacra“ und „Cori dei Adulti“ sowie den „Grand Prix“ als Gesamtpreis des internationalen Chorwettbewerbs.

Im Juli 2018 reiste das Ensemble zu den „10. World Choir Games“ nach Tshwane (Südafrika) und erhielt eine Silbermedaille in der „Champions Competition“. Im November 2017 gewann der Neue Kammerchor Berlin beim 31. internationalen Chorwettbewerb „Praga Cantat“ (Tschechien) das „Goldene Band“ und den zweiten Preis in der Kategorie „gemischte Chöre“.

Außerdem war der Neue Kammerchor Berlin im April 2022 unter den acht Gewinnern eines vom Musikmagazin concerti ausgelobten Fotowettbewerbs für Chöre und zierte das Cover der Mai-Ausgabe 2022.


Digitale Produktionen

Im Zuge der Covid19-Pandemie profilierte sich der Neue Kammerchor Berlin durch eine Reihe digitaler Videoproduktionen, die bundesweit Beachtung fanden. Das Video #musikverbindet von März 2020 wurde u.a. im ARD-Mittagsmagazin gezeigt und von der Berliner Zeitung aufgegriffen. Im Juli 2020 stellte der Chor das digitale Mitsingformat #NKCmitDir vor. Zur Ehrung des deutschen Nobelpreisträgers Reinhard Genzel produzierte das Ensemble im Juni 2021 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine digitale a-capella-Version von J.S. Bachs Gratias agimus tibi.

Interkultureller Austausch und Kooperationen

Der interkulturelle Austausch ist dem Neuen Kammerchor Berlin ein wichtiges Anliegen. Das Ensemble konzertierte gemeinsam mit südafrikanischen Chören in Johannesburg und Stellenbosch, unter anderem im Rahmen der in Südafrika renommierten „Endler Concert Series“. Im Oktober 2018 brachte der Neue Kammerchor Berlin im Rahmen eines Austauschprojektes mit einem polnischen Chor und Orchester in Wrocław die „Mass of Trust“ von Zuzanna Koziej als Uraufführung zu Gehör. 

Im Januar 2019 debütierte der Chor im Rahmen der Sonntagskonzertreihe des Berliner Chorverbandes im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Im September 2021 führte das Ensemble gemeinsam mit dem Ensemble Modern im Rahmen des Musikfest Berlin im Großen Saal der Berliner Philharmonie die Uraufführung „Night Shift – The Rehearsal“ von Cathy Milliken auf.


Der Neue Kammerchor Berlin arbeitet regelmäßig mit renommierten Dirigent:innen zusammen. Im Rahmen des Kammerchortages des Internationalen Chorwettbewerbs für Kammerchöre Mosbach im Mai 2018 nahm der Neue Kammerchor Berlin an einem Workshop mit Prof. Frieder Bernius, Leiter des Kammerchores Stuttgart, teil. Unter der Leitung von Prof. Catherine Larsen-Maguire debütierte der Neue Kammerchor Berlin im September 2021 auf dem Musikfest Berlin. Als Studiochor an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin arbeitet der Neue Kammerchor regelmäßig mit Prof. Justin Doyle.

Kurzfassung der Chorvita

Created with Sketch.

Der Neue Kammerchor Berlin wurde im Oktober 2016 von Adrian Emans gegründet und hat sich in kurzer Zeit zu einem der renommiertesten Kammerchöre der Stadt entwickelt. Das Repertoire umfasst anspruchsvolle a-cappella und chorsinfonische Literatur von der Renaissance bis zur klassischen Moderne. Außerdem präsentiert der Chor regelmäßig Uraufführungen junger Komponist:innen. Der Neue Kammerchor Berlin hat zwei CDs veröffentlicht und kann auf Konzertreisen nach Südafrika, Tschechien, Polen, Luxemburg und Italien zurückblicken. Das Ensemble nahm erfolgreich an den internationalen Wettbewerben „Praga Cantat“, „10. World Choir Games“ und „Claudio Monteverdi International Choral Festival and Competition“ teil und gewann dabei unter anderem den „Grand Prix” als Gesamtpreis des Monteverdi-Chorwettbewerbs in Venedig. Auf dem Deutschen Chorfest im Mai 2022 gewann der Chor zwei erste Preise sowie einen Sonderpreis als „Chor mit besonders herausragenden Leistungen“. Im Zuge der Covid19-Pandemie profilierte sich der Neue Kammerchor Berlin durch eine Reihe digitaler Videoproduktionen, die bundesweit Beachtung fanden.

Lust, mitzusingen?

Created with Sketch.

Du hast eine ausgebildete Stimme, verfügst über Chorerfahrung und hast Lust, bei uns mitzusingen? Dann nimm gerne direkt Kontakt mit unserem Chorleiter Adrian Emans per E-Mail an chorleiter@neuerkammerchorberlin.de auf. Die Proben finden normalerweise jeden Montag ab 19 Uhr statt.